Marokkos Wälder ganz nah entdecken – in den Gärten der Welt in Marzahn


05.04.2016, Berlin-Marzahn

In Anwesenheit des Botschafters des Königreichs Marokkos, S. E. Omar Zniber eröffnete der Generalsekretär des Hochkommissariats für Gewässer, Wälder und Desertifikationsbekämpfung, Abderrahim Houmy am Dienstagabend die Wechselausstellung „Marokkos Wälder entdecken“. Den passenden Rahmen bot der Saal der Empfänge im Orientalischen Garten. Parkmanagerin Kathrin Buhe von den Gärten der Welt zeigte sich erfreut über die Kooperation. Der Generalsekretär machte eindringlich darauf aufmerksam, welchen „grünen Schatz Marokkos“ es zu bewahren gelte und welche Bemühungen seine Institution unternehme, um Verwüstung und Versteppung zu verhindern bzw. aufzuhalten. Dafür tragen rund 30.000 Mitarbeiter Sorge.

In der kleinen Ausstellung – teilweise multimedial unterstützt - bekommt man einen guten Einblick in die vielfältige Vegetation Marokkos. Zu nennen wären etwa , Akazien, Atlaszedern, Arganen (mit dem bekannten Argan-Öl), Halfagras, Korkeichen, Steineichen und Thuja. Ziel der Ausstellung ist, dieses einzigartige Ökosystem, das sich von den mediterranen Küstengebieten Marokkos über die Feuchtgebiete im Gebirge bis zum Rande der Sahara zieht, in unseren Breiten bekannter zu machen. Eine Kurzreise nach Marzahn empfiehlt, zumal, wenn man in naher Zeit eine Reise nach Marokko plant. Denn nur was man kennt sieht man auch. Und in den Gärten der Welt kann man auch anfassen, riechen und erleben.

Die Ausstellung läuft noch bis zum 28. April 2016. Am 19. April findet eine begleitende Konferenz zu Ökosystem und Wirtschaftsgütern  in der Repräsentanz der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) statt.

Die Ausstellung ist zu folgenden Zeiten zu besichtigen:

Ausstellung „Marokkos Wälder entdecken“ 6. April bis 28. April 2016
Gärten der Welt – Saal der Empfänge, Orientalischer Garten, Eisenacher Straße 99, 12685 Berlin
Öffnungszeiten: von 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit
Die Ausstellung ist im Eintrittspreis zu den Gärten der Welt enthalten (5 Euro / erm. 1,50 Euro, Sondereintritt am 17. April 2016).

Text: Dirk Braitschink




ITB 2017 – Vielfalt und Nachhaltigkeit
Afrikas bestgehütetes Geheimnis – Botswana Partnerland der ITB 2017
Media Spree versenken 7.7.2016
"Für den Schutz und Erhalt unserer lebenswerten Umwelt"
AKW in China abschalten! AKW-Export beenden!
Fahrradhauptstadt Berlin – alles dreht sich
Marokkos Wälder entdecken
Pressemitteilung von Azize Tank, MdB Fraktion Die Linke
Kazaguruma-Demonstration
4. Tagung des 5. Landesparteitags
Landesparteitag der Freien Demokraten Berlin
Landesmitgliederversammlung zur Listenaufstellung
Für ein weltoffenes
Wir haben es satt! – Wir machen Euch satt!
Türkisches Militär attackiert Rojava
Erich Mielke – Meister der Angst
Pressekonferenz Oury Jalloh
Politische Utopien in der DDR- Große Transformation und Kapitalismuskritik heute
Flüchtlinge Willkommen
Die Öffi-Flatrate – Nur Schein oder Sein?
CLOF NEWS ARCHIV